Release 1.11.0

Das neue the Sav­vy­Sui­te Release 1.11.0  ist fer­tig. End­lich sind die ers­ten Fea­tures für den Busi­ness Ope­ra­tor ver­füg­bar. Lesen Sie mehr in die­ser E‑Mail zu die­ser gro­ßen und eini­gen klei­nen Ände­run­gen. Detail­lier­te Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie wie gewohnt in den Release Notes. Außer­dem haben wir erneut unser Trai­nings­spek­trum erweitert.

Neue Trai­nings­an­ge­bo­te

Wir bau­en unser Trai­nings­an­ge­bot wei­ter aus. Pas­send zu den neu­en Fea­tures, die wir im Früh­jahr mit dem Release 1.10.7 ein­ge­führt haben, gibt es jetzt zwei neue Online-Trai­nings für das Modul Request Manage­ment im Ange­bot. In kom­pak­ten 2,5 bzw. 4‑Stun­den-Ein­hei­ten erfah­ren Sie mehr zu den fol­gen­den Themen:

  • Pro­dukt­wech­sel-Grund­la­gen
    Grund­kon­zept des Pro­dukt­wech­sels, Vor­gän­ger- und Nach­fol­ge­ar­ti­kel defi­nie­ren, Geneh­mi­gung, Attri­bu­t­über­nah­me, Abnahmen
  • Pro­dukt­wech­sel konfigurieren
    Pro­dukt­wech­sel­kon­fi­gu­ra­tio­nen erstel­len, Ablauf und Pro­zess­ab­hän­gig­kei­ten kon­fi­gu­rie­ren, Nach­ver­fol­gung in der Admi­nis­tra­ti­ons­an­wen­dung, Son­der­fall Bundle

Ter­mi­ne und wei­te­re Details fin­den Sie auf unse­rer Web­sei­te. Für Kurz­ent­schlos­se­ne gibt es bereits Anfang Dezem­ber noch eini­ge freie Plätze.

Nun aber zum neu­en Release:

Ziel­grup­pe: Busi­ness Operator

Im Rah­men die­ses Release wur­den die ers­ten Funk­tio­na­li­tä­ten für die Ziel­grup­pe Busi­ness Ope­ra­tor umge­setzt. Ein Busi­ness Ope­ra­tor möch­te zen­tral für vie­le ande­re Mit­ar­bei­ter Aus­rüs­tung bestel­len und Auf­trä­ge anzei­gen. Also bei­spiels­wei­se “ich möch­te für die gesam­te Abtei­lung neue Head­sets bestel­len” oder “wir möch­ten für alle Stand­or­te in Frank­reich neue PCs aus­rol­len”. War es beim Key User noch wich­tig, dass alle Menüs intui­tiv bedien­bar sind, liegt das Augen­merk hier ver­stärkt auf dem Funk­ti­ons­um­fang für die neue Ziel­grup­pe. Die Aus­wahl der Emp­fän­ger der Bestel­lung erfolgt nun nicht mehr über die Ein­ga­be meh­re­rer Such­kri­te­ri­en, son­dern über einer Kom­bi­na­ti­on aus logi­schen Und- bzw. Oder-Bedin­gun­gen, die Leis­tungs­emp­fän­ger, Orga­ni­sa­ti­ons­ein­hei­ten und Stand­or­te ver­wen­det. Durch Grup­pie­ren und Sor­tie­ren kann die Ergeb­nis­lis­te über­sicht­lich gestal­tet wer­den. Natür­lich kann auch nur Zube­hör bestellt werden.

Für alle Mit­ar­bei­ter der Abtei­lung soll die Bestel­lung auf ihre jewei­li­ge Stamm­kos­ten­stel­le lau­fen, nur für die bei­den Prak­ti­kan­ten soll auf eine beson­de­re Pro­jekt­kos­ten­stel­le bestellt wer­den? Kein Pro­blem, die Zuord­nung zu Orga­ni­sa­ti­ons­ein­hei­ten und Stand­or­ten kann indi­vi­du­ell je Auf­trags­po­si­ti­on oder glo­bal fest­ge­legt wer­den. Genau­so geht es beim Set­zen von Eigen­schaf­ten (Attri­bu­ten): Mon­sieur Jos­pin, der für zwei Jah­re aus Lyon abge­ord­net wur­de, soll ein fran­zö­si­sches Tas­ta­tur­lay­out erhal­ten. Sie möch­ten noch­mal alle Auf­trags­po­si­tio­nen sehen, die inner­halb der letz­ten zwei Wochen für den Stand­ort Leip­zig bestellt wur­den? Das kön­nen Sie über eine zusätz­li­che Suche ganz ein­fach herausfinden.

Für Inha­ber der Rol­le Busi­ness Ope­ra­tor ist eine neue, zusätz­li­che Lizenz erfor­der­lich. Bestel­len Sie beim Anfor­dern der Lizenz­da­tei für das neue Release ein­fach die gewünsch­te Men­ge die­ser Lizen­zen mit.

Zusätz­li­che Mög­lich­keit zur Preispflege

Anwen­der haben nun eine ein­fa­che Mög­lich­keit, in der Dezen­tra­len Kata­loga­d­mi­nis­tra­ti­on Arti­kel­prei­se per Import zu pfle­gen. Anders als bei den Stan­dard-Imports in der Admi­nis­tra­ti­ons­an­wen­dung kann hier eine Excel-Datei ver­wen­det wer­den, die nach dem Hoch­la­den asyn­chron ver­ar­bei­tet und auf Gül­tig­keit geprüft wird. Ent­spre­chend kön­nen auch die Prei­se zunächst als xlsx expor­tiert wer­den, um sie in Excel zu bear­bei­ten und dann wie­der zu importieren.

Neu­be­stel­lun­gen und Geschäfts­pro­zes­se per Web-API aus­lö­sen

Es ist soweit — mit die­sem Release ist es erst­mals mög­lich, Neu­be­stel­lung und Geschäfts­pro­zes­se direkt über eine stan­dar­di­sier­te REST-API Schnitt­stel­le aus­zu­lö­sen. Das Bes­te dabei ist, Sie kön­nen die­se Schnitt­stel­len direkt nut­zen. Egal ob für eine Zube­hör­be­stel­lung, eine Kün­di­gung eines Bund­le oder die Bestel­lung eines kom­plet­ten Arbeits­plat­zes, Sie müs­sen sich kei­ne Gedan­ken mehr über die pas­sen­de Umset­zung machen. Das über­nimmt Sav­vy­Sui­te alles für Sie. Die Web-API ver­ar­bei­tet alle Anfra­gen zu Neu­be­stel­lun­gen und Geschäfts­pro­zes­sen asyn­chron und ist dadurch auch bes­tens für grö­ße­re Daten­men­gen geeig­net. Auch alle Vali­die­run­gen und Prü­fun­gen sind direkt schon ent­hal­ten und wer­den so ange­wen­det, als wür­de ein Anwen­der eine Neu­be­stel­lung über das Web Front­end aus­lö­sen. So erhal­ten Sie auch über die Web-API immer kor­rek­te und vali­de Auf­trä­ge in Sav­vy­Sui­te. Direkt beinhal­tet ist auch der Zugriffs­schutz für jeden Auf­ruf. Sie legen, wie sonst auch, ein­fach fest, wel­cher Schnitt­stel­len­nut­zer wel­che Neu­be­stel­lun­gen oder Geschäfts­pro­zes­se aus­lö­sen darf und die Web-API küm­mert sich um die Prü­fung. Noch ein­fa­cher wird die Ein­bin­dung der Web-API für Neu­be­stel­lun­gen und Geschäfts­pro­zes­se durch die Unter­stüt­zung der Open API Spe­ci­fi­ca­ti­on. Damit bin­den Sie die Web-API schnell in ande­re Werk­zeu­ge ein und kön­nen die Schnitt­stel­le direkt nutzen.

Wei­te­re Ver­bes­se­run­gen im Bereich Sicherheit

  • Authen­ti­fi­zie­rung für alle Schnitt­stel­len inner­halb der SavvySuite
    Die Kom­mu­ni­ka­ti­on aller Bestand­tei­le der Sav­vy­Sui­te unter­ein­an­der kann nun über eine Windows/Kerberos Authen­ti­fi­zie­rung abge­si­chert werden.
  • Zugriffs­kon­trol­le auf Webservice-Schnittstellen
    Der Zugriff auf eine Web­ser­vice-Schnitt­stel­le kann nun für alle Bestand­tei­le der Sav­vy­Sui­te auf ein AD Benut­zer­kon­to oder eine Grup­pe beschränkt werden.
  • Authen­ti­fi­zie­rung der Web-API
    Sowohl bei Neu­in­stal­la­tio­nen als auch bei Update­instal­la­tio­nen wird die Win­dows Authen­ti­ca­ti­on jetzt auto­ma­tisch aktiviert.

Unter­stütz­te Software

Micro­soft hat ange­kün­digt, den Inter­net Explo­rer 11 ab Juni 2022 nicht mehr zu unter­stüt­zen. Statt des­sen soll der Inter­net Explo­rer-Modus des Edge Brow­sers ver­wen­det wer­den. Dies wird ab sofort von unse­rer Clas­sic Web-Anwen­dung voll­stän­dig unterstützt.

 

Haben Sie Fragen?

Sie haben Fra­gen oder möch­ten sich ger­ne per­sön­lich von den Vor­zü­gen des neu­en the Sav­vy­Sui­te Release 1.11.0 im Rah­men einer Release-Vor­stel­lung über­zeu­gen? Dann ver­ein­ba­ren Sie ein­fach einen Ter­min mit unse­ren Exper­ten. Der Ter­min lässt sich dann auch per­fekt mit einer Feed­back & Future Ses­si­on ver­bin­den, in der Sie uns Ihre The­men für die zukünf­ti­ge Wei­ter­ent­wick­lung der Sav­vy­Sui­te mit auf den Weg geben kön­nen — viel­leicht wird ja gera­de Ihr Vor­schlag in den Wett­be­werb der Kun­den-Chan­ges auf­ge­nom­men und wird umge­setzt, wenn er die Abstim­mung gewinnt.