Einfach online bestellen IT-Software- & Desktop-Portal der voestalpine

Die SavvySuite ermöglicht voestalpine die Abbildung der unterschiedlichen Anforderungen der einzelnen Konzerngesellschaften in einem einzigen Tool.

Ste­fan Huber — CIO voest­al­pi­ne Group

 

 

Aus­gangs­si­tua­ti­on

Bis­her wur­den Bestel­lun­gen von IT-Pro­duk­ten wie Soft­ware (Win­dows-Ver­sio­nen bzw. Arbeits­platz-Soft­ware) und Hard­ware (Desk­tops, Note­books, Moni­to­re, Mäu­se, etc.) an vie­len voest­al­pi­ne-Stand­or­ten durch unter­schied­li­che, meist manu­el­le Pro­zes­se abgewickelt.

Ziel­set­zung

Ziel war es eine ein­fa­che und schnel­le Bestel­lung von Gerä­ten bzw. Soft­ware und auch deren Instal­la­ti­on, Re-Instal­la­ti­on oder Deinstal­la­ti­on – voll auto­ma­ti­siert – durch die voest­al­pi­ne-Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter selbst zu ermög­li­chen. Bestell­for­mu­la­re und auf­wen­di­ge manu­el­le Abläu­fe sol­len durch kon­zern­weit stan­dar­di­sier­te Work­flows im Por­tal ersetzt wer­den, wodurch es zu wesent­lich ver­ein­fach­ten und schnel­le­ren Bestell­ab­läu­fen im Kon­zern kom­men soll.

Pro­dukt­ent­schei­dung

Im Rah­men eines „Pro­of of Con­cepts“ mit unter­schied­li­chen Anbie­tern fiel die Ent­schei­dung Anfang 2017 auf die „Sav­vy­Sui­te“ der Fir­ma sys­co­very Busi­ness Solu­ti­ons GmbH. Die geplan­te Lösung soll ein zen­tra­les „IT Soft­ware & Desk­top Por­tal“ mit Pro­dukt­über­sicht, Geneh­mi­gungs­pro­zes­sen und anschlie­ßen­der Pro­zess­au­to­ma­ti­sie­rung abbilden.

Rea­li­sie­rung

Mit Febru­ar 2017 star­te­te das voest­al­pi­ne-Pro­jekt­team gemein­sam mit der Sys­co­very mit der Pla­nung der Umset­zung. Eine beson­de­re Her­aus­for­de­rung stell­te die Opti­mie­rung der unter­schied­li­chen Pro­zes­se der 500 Kon­zern­ge­sell­schaf­ten dar. Ein wesent­li­cher Erfolgs­fak­tor stell­te die Fokus­sie­rung auf die Bereit­stel­lung von stan­dar­di­sier­ter IT-Soft­ware und Hard­ware dar. Begin­nend mit Juli 2017 konn­te die Lösung in einer Friend­ly-User Pha­se erprobt wer­den. Dies erfolg­te inner­halb der welt­wei­ten voest­al­pi­ne group-IT-Stand­or­ten (kon­zer­na­ler IT-Ser­vice­dienst­leis­ter). Mit April 2018 star­te­te der Roll­out mit der Frei­schal­tung des Por­tals für die größ­ten Stand­or­te der voest­al­pi­ne. Ab die­sen Zeit­punkt konn­ten Soft­ware­instal­la­tio­nen voll auto­ma­ti­siert und inner­halb 30 Minu­ten welt­weit rea­li­siert werden.