Workflows – Variabel gestalten (WFVG)

Sie wis­sen bereits, dass Work­flows die Grund­la­ge vie­ler auto­ma­ti­scher Abläu­fe in the­Sav­vy­Sui­te bil­den. Aus Ihrer Pra­xis wis­sen sie eben­falls, dass ein sol­cher Ablauf häu­fig in ver­schie­de­nen Vari­an­ten vor­liegt und sich die­se Vari­an­ten auch in den Work­flow wie­der­fin­den sol­len. Sie möch­ten Ihre Work­flows also varia­bel gestal­ten und den Ablauf eines Work­flows durch vor­han­de­ne Infor­ma­tio­nen gezielt steuern.

Das Trai­ning ver­mit­telt Ihnen anhand von Bei­spie­len Kennt­nis­se wie Infor­ma­tio­nen in einem Work­flow in the­Sav­vy­Sui­te ver­wen­det wer­den kön­nen. Sie erfah­ren wozu der Work­flow Kon­text in the­Sav­vy­Sui­te ver­wen­det wird und wie Sie die­sen nut­zen kön­nen. Mit die­sen Vor­aus­set­zun­gen ler­nen Sie ver­schie­de­ne Arten ken­nen, wie Sie Ent­schei­dun­gen in Work­flow tref­fen können.

Durch pra­xis­na­he Übun­gen sam­meln Sie selbst­stän­dig Erfah­run­gen im Umgang mit dem Work­flow Kon­text und den ver­schie­de­nen Work­flow Elementen.

Ziel­grup­pe

  • Mit­ar­bei­ter, die Work­flow Kon­fi­gu­ra­tio­nen erstel­len und pflegen
  • Inte­gra­to­ren, die kom­plet­te Geschäfts­pro­zes­se für the­Sav­vy­Sui­te erstel­len und pflegen

Inhalt

  • Ein­füh­rung in den Workflow-Kontext
  • Den Work­flow-Kon­text ver­wen­den und die Con­text Import Action nutzen
  • Funk­tio­nen der Named Que­ry Action kennenlernen
  • Ver­zwei­gun­gen in Work­flows erstellen
  • Nut­zung der Check Con­text Transition
  • Nut­zung der Check Busi­ness Object Transition

Vor­aus­set­zung

Sie sind erfah­ren in der Ver­wen­dung der Admi­nis­tra­ti­ons­an­wen­dung, haben bereits erfah­ren, wie the­Sav­vy­Sui­te grund­le­gend funk­tio­niert und kön­nen Auf­trä­ge in der Web-Anwen­dung auslösen.
Sie kön­nen Work­flows grund­le­gend kon­fi­gu­rie­ren, vali­die­ren und Feh­ler im Work­flow-Ablauf beheben.

Die genann­ten Vor­aus­set­zun­gen erhal­ten Sie z.B. mit der Teil­nah­me an unse­rem Training:

Trai­nings­for­mat und Dauer

Vir­tu­el­ler Klas­sen­raum, ca. 4 Stunden

Wei­ter­füh­ren­de Trainings